Sonderanlage für die Bearbeitung von Endotrachealtuben

Metzner Automation - für Medizintechnik

Metzner Automation

für Medizintechnik

 

Metzner Automation sichert Arbeitsplätze und verbessert Produktqualität

 

Medtronic als einer der weltweit führenden Hersteller in der Medizintechnik unterstützt durch die Entwicklung innovativer Behandlungsverfahren die weltweite Gesundheitsversorgung. Die Metzner Maschinenbau GmbH verbessert mit einer vollautomatischen Produktionsanlage für Endotrachealtuben die Produktionskosten der Endprodukte nachhaltig.

Von den Endotrachealtuben unseres Kunden hängt das Leben von Patienten bei Operationen ab, indem diese Produkte die zuverlässige Beatmung sicherstellen. Daher sind höchste Anforderungen an eine kompromisslose Qualität bei der Herstellung sowie eine störungsfreie Funktion selbstverständlich. Für Metzner ist es eine Auszeichung, dass Medtronic für die Entwicklung und Herstellung einer vollautomatischen Fertigungslinie für diese Produkte, auf die Kreativität und Kompetenz von Metzner vertraut. Was zuvor in zahlreiche Produktionsschritte unterteilt war und in aufwendiger Handarbeit gefertigt wurde, hat Metzner in einer vollautomatisierten Anlage vereinigt. Damit konnte Medtronic zusätzliche Produktionskapazitäten schaffen und zugleich die Produktionskosten signifikant reduzieren.

Vor der Prozessautomatisierung durch Metzner wurden notwendige Schnitte am Schlauch mit einem Fräsprozess in Handarbeit durchgeführt. Im nächsten Arbeitsschritt wurden die Kanäle für den Niederdruckballon mit Kerbschnitte versehen. Abschließend musste das distale Ende des Schlauches zum Schutz vor Schleimhautverletzungen durch das Eindrücken in erhitzte Formen verrundet werden. Für jeden Arbeitsschritt waren jeweils eine oder mehrere Fachkräfte und entsprechende Hilfsvorrichtungen erforderlich, was viel Zeit und Platz in Anspruch nahm. Zudem entstanden durch das Fräsen und Schleifen des Tubus Späne und Fasern, die nicht in den menschlichen Körper gelangen dürfen, weshalb die Tubusse aufwendig gereinigt werden mussten. Somit bestand auf Kundenseite ein dringender Bedarf zur Prozessverbesserung bei gleichzeitiger Reduzierung der Produktionskosten. In dieser Phase entstand der Kontakt zu Metzner. 

Automation übertrifft Handarbeit

Für diese Anforderung konzipierte Metzner eine vollautomatische Rundtaktanlage. Dabei werden die Schläuche aus einem Bunkerförderer automatisch in die Anlage geladen und mit Hilfe geeigneter Kameratechnik und Bildverarbeitung in die exakt notwendige Ausrichtung und Position in den Rundtakttisch eingelegt.

Anschließend übernehmen 7 aufeinanderfolgende Arbeitsstationen die vollständige Bearbeitung der Schläuche zu einem Endotrachealtubus. Jeder einzelne Prozessschritt beinhaltet eine automatische Qualitätskontrolle durch Sensoren, die die korrekte Ausführung eines jeden Prozessschrittes überprüfen und protokollieren.

Die gelieferte Metzner Automation bietet Medtronic mit einer Leistung von rund 500 Produkten pro Stunde nicht nur die erforderliche Kapazitätserweiterung, sondern zusätzlich exakte, reproduzierbare und protokollierte Arbeitsergebnisse deren konstante Qualität sogar die bisherige Handarbeit übertrifft. Hinzu kommt der Ersatz der bisher praktizierten Fräsprozesse durch saubere und präzise Schnitte. Diese Automation arbeitet vollautomatisch und autonom für mehrere Stunden. Ein Mitarbeiter wird lediglich im Zeitabstand von einer Stunde oder mehr benötigt zur Entnahme der fertigen in Transportbehältern gestapelten Produkte und zum gelegentlichen Auffüllen des Bunkerspeichers mit Schlauch-Rohlingen.

Fazit

Dass Medtronic mit der Beauftragung von Metzner die richtige Entscheidung getroffen hat, demonstriert die gelieferte und validierte Anlage durch regelmäßiges und deutliches Übertreffen der vereinbarten OEE Rate („Overall Equipment Efficiency“). 


Nutzen für den Kunden

  • Konstant hohe Produktqualität durch mitarbeiterunabhängige Automation
  • Verbesserte Oberflächenqualität durch Verzicht auf Fräsen bei gleichzeitigem Wegfall aufwendiger Reinigungsprozesse
  • Durch die Vereinigung von drei Handarbeitsplätzen in eine Maschine spart der Kunde Produktionsfläche
  • Die Leistung der Anlage liegt bei bis zu 500 Endotrachealschläuchen pro Stunde
  • Es sind nur noch Mitarbeiter für den Materialnachschub, Produktwechsel und die Qualitätskontrolle nötig

Musterbeispiele

Metzner Sonderanlage für die Bearbeitung von Endotrachealtuben

  • Vereinzeln und Vorschneiden der Tuben
  • Abschälen und Verrunden der Übergänge
  • Kerbschnitte
  • Verrunden der Enden
  • Transport der fertigen Tuben in Transportbehälter

 

 

 

 

Abbildung: Metzner Sonderanlage für die Bearbeitung von Endotrachealtuben