19. Juli 2018 | Firmenjubiläum und Übergabe der operativen Geschäftsleitung

Firmenjubiläum und Übergabe der operativen Geschäftsleitung

Neu-Ulm, 19. Juli 2018. Doppelten Grund zum Feiern hatte die schweizerische Ramatech Systems AG am 6. Juli 2018: Zum einen jährte sich die Firmengründung am 1. Juli 1988 zum 30. Mal, zum anderen fand die offizielle Übergabe der operativen Leitung statt. Dazu waren Mitarbeiter, Vertreter der deutschen Partnerfirma Metzner Maschinenbau GmbH, Kunden und Geschäftspartner an den Unternehmenssitz in Hochdorf/Schweiz eingeladen.

Zu Beginn der Veranstaltung hatten die rund 60 Festgäste die Möglichkeit, sämtliche Maschinen aus dem Produktportfolio von Ramatech vor Ort in Betrieb in Augenschein zu nehmen. Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste gab der Firmengründer Kaspar Randegger einen Rückblick auf die Unternehmensgeschichte und dankte allen Anwesenden für ihr Kommen sowie die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit. Darüber hinaus erläuterte er die Vorteile, die sich aus der Kombination der Produkte von Ramatech und Metzner für Kunden und Geschäftspartner ergeben. Im Anschluss übergab Kaspar Randegger die operative Leitung des Unternehmens mit den besten Wünschen an seinen Nachfolger Christoph Rauch, der seit Sommer 2017 bei Ramatech in der Geschäftsführung tätig ist.

Gerhard Rauch, Geschäftsführer der Metzner Maschinenbau GmbH mit Sitz in Neu-Ulm, sprach den Ramatech-Gründern Kaspar und Erika Randegger zum Firmenjubiläum seinen Dank für ihre Verdienste zum Wohle des Unternehmens aus: Wie Eltern hätten sie mit beispielhaftem Engagement in die Zukunft ihres „Kindes“ investiert, dafür manches Persönliche zurückgestellt und auch bei schwierigen Projekten nie aufgegeben. „Meine Hochachtung!“, so Gerhard Rauch. Er freue sich über die Fortsetzung und den Ausbau der guten Beziehungen von Ramatech zu seinen Geschäftspartnern, die „eine solide Grundlage bilden, auf die man auch in Zukunft setzen kann“. Dem Metzner-Geschäftsführer oblag es auch, Kaspar Randegger ein Präsent zu überreichen. Der Ramatech-Gründer wird bis Ende des Jahres in vollem Umfang für das Unternehmen tätig sein und sich dabei schwerpunktmäßig auf die Betreuung bestimmter Kunden und Projekte konzentrieren. 2019 wird er seinen zeitlichen Einsatz deutlich reduzieren und im Laufe des Jahres vollständig beenden.

Kaspar Randeggers Nachfolge trat Christoph Rauch, 29 Jahre, am 1. Juli 2018 an. In seiner Antrittsrede zollte der neue operative Leiter seinem Vorgänger Respekt für dessen Einsatz zum Wohle des Unternehmens und informierte, dass man dabei sei, die Bereiche Konstruktion und Montage personell zu verstärken und bei verschiedenen Produkten bereits an der jeweils nächsten Generation arbeite. Anschließend hatten die Veranstaltungsbesucher Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein im Rahmen eines Apero. Der Event klang bei einem festlichen Abendessen aus, das auch Raum für fachlichen und persönlichen Austausch bot.

Veranstaltungsgäste lobten die harmonische Atmosphäre des Events, bei dem der besondere Teamgeist zu spüren gewesen sei, der Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner verbindet. Man sei überzeugt, dass die Ramatech Systems AG auf einem guten Weg ist und weiterhin innovative und qualitätsorientierte Lösungen im Bereich von Kabelzuführsystemen, Kabelkonfektionsmaschinen, Vlieseinlege-Geräten und Anlagen für die Lebensmittel-Verpackungsindustrie anbieten wird.