SCHLITZEN, SÄGEN, SCHNEIDEN UND BÜRSTEN VON MI-KABELN

Voll-Automatisierung der MI-Kabel-Verarbeitung

Eine perfekte Verarbeitung von mineralisolierten Kabeln ist mit einer Standardmaschine selbstverständlich nicht möglich. Das gilt erst recht für eine Automatisierung der MI-Kabel-Verarbeitung. Deshalb hat Metzner ein bahnbrechendes Verfahren für die vollautomatische Verarbeitung dieser Kabel für einen führenden Anbieter in diesem Bereich entwickelt.

Automatisierung der MI-Kabel-Verarbeitung: Diese kundenindividuelle Maschine schneidet, sägt sowie schlitzt MI-Kabel. Zudem kann sie abisolieren, säubern und ablegen. Dies alles erfolgt vollautomatisch.

Cutting mineral insulated thermocouples

Wenn es um die Produktion von Kabeln, Drähten und ähnlichen Produkten geht, findet Metzner eine Lösung. Wie können wir Ihnen helfen, Ihre Produktqualität noch weiter zu verbessern und zugleich Prozesskosten zu sparen. Fordern Sie uns heraus:

    Der vollautomatische Produktionsprozess startet mit einer an das Material angepassten Begradungsanlage. Diese dient zum Ausrichten des ungewöhnlich steifen Kabels. Dieses Ausrichten ist eine wichtige Vorbereitung für die nachfolgenden Prozessschritte.

    Als Kern des Fertigungsprozesses nutzt Metzner dabei einen neu entwickelten Abisolierkopf. Dieser kombiniert nämlich einen Rotationsschnitt mit einem kraftvollen Spannen sowie gleichzeitiger Materialrotation. Somit sind hochpräzise, mehrstufige Radialschnitte durch die verschiedenen Schichten dieses Materials möglich. 

    Mikroskopisch genaue Qualitätskontrollen bieten hierbei die Sicherheit, dass der Prozess perfekt abläuft. Sie sorgen dafür, dass das Produkt weder Kratzer, Druckstellen noch Abrieb zeigt. Die Anlage bietet jedoch noch zusätzliche Präzision. Sowohl die Gesamtlänge als auch die Bearbeitungsposition werden mit einer Genauigkeit von 0,2 mm eingehalten. Die Maschine kann dabei Kabel mit einem Durchmesser bis 28 mm verarbeiten. Mögliche Verarbeitungsschritte sind: lange Schlitze, Sägen, umlaufendes Schneiden, Abisolieren, Säubern sowie Ablegen. 

    Ein integrierter Tintenstrahldrucker bedruckt die Kabel anschließend mit Informationen oder Markierungen, die für den weiteren Prozess innerhalb der Produktion wichtig sind.